Berufsausbildung

Stellenangebote

Berufsausbildung Logistik

Studium

 
Home > Karriere > Berufsausbildung

BERUFSAUSBILDUNG

 

Unsere Ausbildungsstellen:

 

 

 

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung (m / w)

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Mittlere Reife, Abitur
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen sind Kaufleute des nationalen und internationalen Güterverkehrs. Sie planen, organisieren, steuern, überwachen und wickeln Transporte von Gütern und logistischen Dienstleistungen ab.
Berufliche Tätigkeiten:  Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen...



  • planen und organisieren den Güterversand, den Umschlag die Lagerung und weitere logistische Leistungen unter Beachtung einschlägiger Rechtsvorschriften
  • steuern und überwachen das Zusammenwirken der an Logistikketten beteiligten Personen und Einrichtungen
  • nutzen Möglichkeiten der Zusammenfassung von Sendungen zu größeren Ladeeinheiten
  • besorgen Versicherungsschutz
  • nutzen modernste Informations- und Kommunikationstechnologien
  • korrespondieren und kommunizieren mit ausländischen Geschäftspartnern
  • bearbeiten Dokumente in englischer Sprache
  • beraten und betreuen Kunden
  • kalkulieren Preise und erarbeiten Angebote
  • bereiten Verträge vor
  • bearbeiten Kundenreklamationen
  • bearbeiten Schadensmeldungen
  • arbeiten bei der Entwicklung von Logistikkonzepten mit


Die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung findet im dualen System statt.
D.h. neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u. a. in den Fächern kaufmännische Steuerung und Kontrolle, speditionelle und transportrelevante Geschäftsprozesse, logistische Leistungsprozesse und weiteren Wissensgebieten.

Kaufleute für Büromanagement (m / w)

Kaufleute für Büromanagement (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Ausbildungsprofil Kaufmann/-frau für Büromanagement (Schwerpunkt: Personal)

 

Voraussetzungen:Mittlere Reife, Abitur
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:Kaufleute für Büromanagement sind Kaufleute der gewerblichen Wirtschaft, sowie im Bereich des öffentlichen Dienstes..
Berufliche Tätigkeiten:  Kaufleute für Büromanagement...



  • wirken bei der Bewerbersuche sowie bei der Auswahl und Einstellung von Personal mit
  • sind erster Ansprechpartner (m/w) für Bewerber, Mitarbeiter und Kunden
  • bringen sich aktiv in die Planung, Organisation und Durchführung von Mitarbeiteraktionstagen ein
  • übernehmen allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • bereiten Verträge vor
  • lernen arbeitsrechtliche Vorschriften
  • führen Personalakten unter Berücksichtigung von Datenschutz und Datensicherheit
  • unterstützen das betriebliche Vorschlagswesen
  • bearbeiten Vorgänge im Zusammenhang mit Arbeits- und Fehlzeiten
  • erstellen, führen und werten Personalstatistiken aus
  • ermitteln im Rahmen der Entgeltabrechnung Auszahlungsbeträge, unter Berücksichtigung geltender steuer-, sozial- und tarifrechtlicher Bestimmungen
  • lernen alle Aufgaben der Finanzbuchhaltung kennen
  • wirken am buchhalterischen Jahresabschluss unter Berücksichtigung der Fristen mit


Die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement findet im dualen System statt. D.h. neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse.

 

 

Fachinformatiker Systemintegration (m / w)

Fachinformatiker Systemintegration (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Mittlere Reife, Abitur
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:

Fachinformatiker setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen, und realisieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme. Fachinformatiker stehen Kunden und Benutzern für die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung.

Berufliche Tätigkeiten:  Fachinformatiker...

 

 

  • konzipieren und realisieren kundenspezifische Softwareanwendungen
  • testen und dokumentieren Anwendungen
  • modifizieren bestehende Anwendungen
  • setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und –kontrolle ein
  • wenden Software-Entwicklungswerkzeuge an
  • entwickeln anwendungsgerechte und ergonomische Bedienoberflächen
  • beheben Fehler durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • präsentieren Anwendungen
  • beraten und schulen Benutzer


Die Ausbildung zum Fachinformatiker findet im dualen System statt. D.h.  neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u.a. in den Fächern betriebswirtschaftliche Prozesse, IT Systeme, vernetzte Systeme, Anwendungsentwicklung/Programmierung und weiteren Wissensgebieten.

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (m / w)

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice arbeiten im privaten, öffentlichen und industriellen Bereich und sind in Unternehmen des Rohr- und Kanalservices sowie der Industriereinigung und –wartung tätig.

Berufliche Tätigkeiten:  Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice...

 

 

  • planen, steuern und kontrollieren technische Arbeitsabläufe
  • bedienen, überwachen, inspizieren und warten Maschinen, Geräte und Sonderfahrzeuge unter
  • Anwendung sicherheitstechnischer Einrichtungen und Verwendung persönlicher Schutzausrüstung
  • reinigen industrielle und abwassertechnische Anlagen unter Berücksichtigung arbeitsvorbereitender Maßnahmen, der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes
  • wirken bei der fachgerechten Entsorgung der Rückstände, die sich aus der Arbeit der Industriereinigung, Industriewartung, Rohr- und Kanalreinigung ergeben mit
  • erkennen Betriebsstörungen an Arbeitsgeräten und beheben diese
  • arbeiten umwelt-, hygiene- und kostenbewusst
  • wenden fachbezogene Rechtsvorschriften und technische Regeln an
  • handeln kunden- und serviceorientiert und wenden Informations- und Kommunikationstechniken an


Die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice findet im dualen System statt. D.h. neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u.a. in den Fächern Rohr-, Kanal- und Industrieservice, Maschinen-, Geräte- und Sicherheitstechnik, Wirtschafts- und Betriebslehre und weiteren Wissensgebieten.

Berufskraftfahrer (m / w)

Berufskraftfahrer (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:

Berufskraftfahrer arbeiten in Unternehmen des Güterkraftverkehrs, der Logistik, der Entsorgung, des Reiseverkehrs oder des öffentlichen Personenverkehrs.

Berufliche Tätigkeiten:  Berufskraftfahrer...

 

 

  • führen Fahrten des Gütertransportes sicher unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und umweltschonenden Aspekten durch
  • wenden nationale und internationale Rechts- und Sozialvorschriften des Straßenverkehrs an
  • kontrollieren, Warten und Pflegen die Fahrzeuge
  • bereiten die Fahrzeuge für den Transport von Gütern vor, nehmen das Transportgut an, sichern die Ladung und prüfen die mitzuführenden Papiere
  • ergreifen Maßnahmen zur Beseitigung von Störungen an Fahrzeugen
  • verhalten sich bei Unfällen und Zwischenfällen situationsgerecht, insbesondere sichern sie Unfall- und Gefahrenstellen ab und leisten erste Hilfe
  • beschaffen Informationen, werten diese aus, stimmen Termine ab und organisieren die Fahrten unter Beachtung wirtschaftlicher Aspekte

 


Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer findet im dualen System statt. D.h.  neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u.a. in den Fächern Betriebsorganisation, Fahrzeugtechnik, Güterverladung und –transport, Routenplanung und weiteren Wissensgebieten.

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Fachkraft für Lagerlogistik (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:

Fachkräfte für Lagerlogistik sind in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben sowie weiteren logistischen Dienstleistern tätig. Ihre Aufgaben umfassen alle Tätigkeiten im Rahmen des Güterumschlags und der Güterlagerung.

Berufliche Tätigkeiten:  Fachkräfte für Lagerlogistik...

 

 

  • wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit
  • nehmen Güter an und prüfen die Lieferung anhand der Begleitpapiere
  • transportieren und leiten Güter dem innerbetrieblichen Bestimmungsort zu
  • packen Güter aus, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung
  • führen Bestandskontrollen und Maßnahmen zur Bestandspflege durch
  • kommissionieren und verpacken Güter zu Sendungen und stellen diese zu Ladeeinheiten zusammen
  • kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen und betrieblichen Vorgaben
  • verladen und verstauen Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel und wenden Verschlussvorschriften an
  • erstellen Ladelisten/Beladepläne unter Beachtung der Ladevorschriften
  • bearbeiten Versand- und Begleitpapiere
  • planen, organisieren und überwachen den Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln
  • wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme an
  • wirken bei qualitätssichernden Maßnahmen mit 


Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik findet im dualen System statt. D.h.  neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u. a. in den Fächern Beschaffungslogistik, Lagerlogistik, Transport- und Verteillogistik und weiteren Wissensgebieten.

Fachlagerist (m / w)

Fachlagerist (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Sehr guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Arbeitsgebiet:

Fachlageristen sind in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben sowie weiteren logistischen Dienstleistern tätig. Ihre Aufgaben umfassen alle Tätigkeiten im Rahmen des Güterumschlags und der Güterlagerung.

Berufliche Tätigkeiten:  Fachlageristen...

 

 

  • nehmen Güter an und prüfen die Lieferung anhand der Begleitpapiere
  • transportieren und leiten Güter dem innerbetrieblichen Bestimmungsort zu
  • packen Güter aus, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung
  • führen Bestandskontrollen und Maßnahmen zur Bestandspflege durch
  • kommissionieren und verpacken Güter zu Sendungen und stellen diese zu Ladeeinheiten zusammen
  • kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen und betrieblichen Vorgaben
  • verladen und verstauen Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel und wenden Verschlussvorschriften an
  • erstellen Ladelisten/Beladepläne unter Beachtung der Ladevorschriften
  • planen, organisieren und überwachen den Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln
  • wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme an
  • wirken bei qualitätssichernden Maßnahmen mit 


Die Ausbildung zum Fachlageristen findet im dualen System statt. D.h.  neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u. a. in den Fächern Beschaffungslogistik, Lagerlogistik, Transport- und Distributionslogistik und weiteren Wissensgebieten.

Fachkraft für Abwassertechnik (m / w)

Fachkraft für Abwassertechnik (m / w)

AUSBILDUNGSPROFIL

 

Voraussetzungen:Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitsgebiet:

Fachkräfte für Abwassertechnik arbeiten im Bereich von Entwässerungsnetzen sowie der Abwasser- und Klärschlammbehandlung in kommunalen und industriellen Kläranlagen.

Berufliche Tätigkeiten:  Fachkräfte für Abwassertechnik...

 

 

  • planen, überwachen, steuern und dokumentieren die Prozessabläufe
  • erkennen Störungen im Prozessablauf und leiten Maßnahmen zur Störungsbeseitigung ein
  • erkennen Gefährdungen im Arbeitsablauf und führen Schutzmaßnahmen durch
  • führen Messungen und analytische Bestimmungen zur Prozess- und Qualitätskontrolle durch
  • bedienen Anlagen und Geräte
  • inspizieren und warten Maschinen, Geräte, Rohrleitungssysteme und bauliche Anlagen und halten diese instand
  • kennen die Gefahren im Umgang mit elektrischem Strom, beurteilen Störungen und führen elektrotechnische Arbeiten aus
  • überwachen und dokumentieren die Einhaltung rechtlicher Anforderungen
  • arbeiten kosten-, umwelt- und hygienebewusst


Die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik findet im dualen System statt. D.h.  neben der betrieblichen Tätigkeit besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Diese vermittelt die theoretischen Kenntnisse u.a. in den Planen eines Umweltkonzeptes, Umweltchemikalien einsetzen, Rohrleitungssysteme betreiben und weiteren Wissensgebieten.

Welcome to
Seifert Polska sp. z o.o

Welcome to Seifert Polska sp. z o.oclose